Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2009

hat ja auch lange genug gedauert. 😉
Grundsätzlich nervt es mich bei Serien immer ein bisschen, wenn die Schreiber meinen, sie müssen eine Seifenoper einbauen… und irgendwie wird das von Staffel zu Staffel mehr. Erst Vogler, dann Stacy (was ich aber sehr unterhaltsam fand), dann Tritter, dann die neuen Handlanger – die Seifenoper wurde immer zentraler, das medizinische Rätsel musste immer mehr Platz abgeben.
Und jetzt… [vorsicht Spoiler!]
(mehr …)

Read Full Post »

Was? Ein Vertreter der „true crime“-Literatur; erzählt wird vom Massenmörder Karl Großmann, der im Berlin der 20er Jahre zwischen 20 und 100 Frauen (meist Prostituierte und/oder Obdachlose) missbraucht, ermordet und ihre Leichen zerstückelt in verschiedenen Gewässern entsorgt hat. Ins Detail geh ich nicht, das ist selbst mir ein bisschen zu grauslig.

Wie? Das Ganze wird eingerahmt von der (fiktiven) Geschichte um Grete Tschau und ihren Verlobten. Der erste Teil konzentriert sich vor allem auf Großmanns Lebensgeschichte (nicht immer chronologisch), der zweite Teil auf die Verhöre und Ermittlungen.

Und? (mehr …)

Read Full Post »

Eigentlich wollte ich ja gar nichts schreiben zum Amoklauf in Winnenden. Was habe ich schon beizutragen? Ich verstehe nicht, wie es dazu kommen kann, und das mediale Theater, das jedes Mal veranstaltet wird, nervt mich.
Jedes Mal geht es um Ballerspiele und Splatterfilme, um zurückgezogene Jugendliche, die eigentlich ganz nett waren.

Aber zwei Sachen haben mich im Zusammenhang mit dieser Geschichte so aufgeregt, da muss ich ein bisschen Dampf ablassen. (mehr …)

Read Full Post »